Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit Rotkäppchen Alkoholfrei.

Rotkäppchen Alkoholfrei Projektinfos

15.03.12 - 11:39 Uhr

von: happinez

Warum Rotkäppchen Alkoholfrei Gesprächsberichte wichtig sind.

Unsere Erfahrungen sind in diesem Projekt das A und O. Dabei spielen Eure Gesprächsberichte eine wichtige Rolle. Warum das so ist, erfahrt Ihr hier:

Grundsätzlich basiert die Idee hinter trnd auf einer Art Geben und Nehmen: Rotkäppchen möchte mit uns erleben, wie Rotkäppchen Alkoholfrei bei Euch ankommt und stellt uns dazu 6.000 randvolle Startpakete zur Verfügung.

Mirja unsere Ansprechpartnerin bei Rotkäppchen, steht uns im Projekt zur Seite und sorgt dafür, dass keine Frage offen bleibt.

Im Gegenzug dazu, möchte Rotkäppchen natürlich sehr gerne unser ehrliches Feedback zu Rotkäppchen Alkoholfei.

rotkäppchen_warum-berichte-wichtig-sind

Und dieses wichtige Feedback sendet Ihr über Gesprächsberichte: Diese sind enorm wichtig, um Rotkäppchen am Ende des Projektes berichten können, wie viele Gespräche wir alle im Rahmen unseres Projektes mit Rotkäppchen Alkoholfrei geführt haben und wie die Reaktionen unserer Gesprächspartner waren.

trnd steht für Marketing zum Mitmachen, und durch unser gemeinsames Projekt soll natürlich auch Mundpropaganda entstehen. So wollen wir gemeinsam mithelfen, Rotkäppchen Alkoholfrei unter die Lupe zu nehmen und bekannter zu machen – einfach durch das gemeinsame Probieren, Weitersagen und Weitergeben von Kleinflaschen.

Tolle Gesprächsberichte können ganz unterschiedlich aussehen:
Ob kurz und knapp, z.B. nur ein kleiner Hinweis auf ein Gespräch oder lang und ausführlich mit detailliertem Feedback, Lob, Kritik oder individuellen Testergebnissen. Hauptsache sie sind offen und ehrlich.

Eure Fotos vom Probieren und Weitersagen könnt Ihr ebenso per Gesprächsbericht an uns übermitteln.

Um Gesprächsberichte abzugeben, einfach im meintrnd-Bereich oder hier rechts im Blog auf “Gesprächsbericht schreiben” klicken.

@Also: Gemeinsam haben wir es in der Hand. ;) Wir freuen uns auf Eure Gesprächsberichte!

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 15.03.12 - 12:36 Uhr

    von: sweety30

    Ihr habt einen Fehler in eurem Text, es waren doch 6.000 und nicht 5.000 Pakete, oder?
    habe schon fleißig Berichte geschrieben und habe nur begeisterte Tester/innen!

  • 15.03.12 - 13:57 Uhr

    von: mamatilu

    @sweety30
    Hihi, hab mich auch grad gewundert…. stimmt, es waren ja auch 180.000 Dinge im Rätsel ;-)

  • 15.03.12 - 15:22 Uhr

    von: happinez

    Fehlerteufel…pfui. Und wieder eine 1 mit * für sweety30 und mamatilu. Vielen Dank für das wachsame Auge.

  • 15.03.12 - 16:42 Uhr

    von: Jolu

    Ich habe schon einige geschrieben… am besten sollte man das immer gleich machen… ich vergesse vermutlich immer die Hälfte der Gespräche, weil ich nur so unregelmäßig mal Zeit habe in Ruhe am Rechner was zu schreiben… ;-( habe mir aber angewöhnt mir auf den dazugehörigen Mafo-Bögen Stichpunkte zu machen ;-) ich bleibe dran…

  • 15.03.12 - 16:46 Uhr

    von: MissGoWest

    Gesprächsberichte sind Ehrensache — natürlich verdient Ihr ehrliches Feedback in Gegenleistung zu der zur Verfügung gestellten Ware! Ich versuche immer möglichst zeitnah über die verschiedenen Reaktionen zu berichten.

  • 15.03.12 - 17:15 Uhr

    von: Heidi69

    Also meine Probierflaschen sind nun leider alle.Ebenso haben wir die großen Flaschen auch schon durch gekaufte ersetzt.Bei den Frauen habe ich durchweg nur positive Rückmeldung erhalten.Bei den Männern waren die Meinungen doch sehr unterschiedlich.Sind halt Biertrinker :-)

  • 15.03.12 - 17:19 Uhr

    von: paroputzi

    Leider war ich die letzten zweieinhalb Wochen ziemlich krank und konnte deshalb meine Pläne zum Testen von Rotkäppchen alkoholfrei nicht umsetzen. Aber jetzt am Wochenende werde ich spontan zu einem Mädchenabend einladen und dann wird ausgiebig probiert :-)

  • 15.03.12 - 17:23 Uhr

    von: JulianundAlex

    meine Mutter wird nächte Woche 70 Jahre jung und auf der großen Feier (ca. 60 Leute) wird Rotkäppchen Sekt dabei sein ;-)

  • 15.03.12 - 17:54 Uhr

    von: Feuerkopf

    Hi-also ich finde der Test ist ebenso lehrreich wie lecker.
    Kaum einer meiner tester
    hat gedacht das Alkoholfrei=kalorienreduziert ist. !
    Gelegenheiten um Rotk.Alkoholfrei zu trinken gibt es einige, wobei ich auch wie viele hier sage das mehr Frauen “die Mädchenbrause” bevorzugen als Männer .
    Die Anzahl der Flaschen war meiner Meinung nach absolut ausreichend, ich habe viel dazu gelernt und es macht…Spass !!!

  • 15.03.12 - 20:30 Uhr

    von: merlin10

    Bei mir sind auch nur die Frauen dran interessiert Männer lieben und bleiben lieber bei ihrem Bier,ich finde auch das die Flaschenanzahl voll ausgereicht haben meine Flaschen sind alle verteilt und die großen sind leer,ich habe auch viel dazu gelernt und es hat mir vielllllllllllll spaß gemacht.

  • 15.03.12 - 21:17 Uhr

    von: tulpina

    Hallo ihr, mir macht das Projekt auch viel Spaß! Habe nur noch wenige kleine Flaschen zum verschenken.
    Ich habe mir angewöhnt nach Zwei Gesprächen die Berichte zu schreiben, weil man leider einige Bemerkungen der Tester vergisst. ;-) Bei Zweien geht es noch ganz gut.
    Finde die Gesprächsberichte auch ganz wichtig, denn dazu teste ich bzw. die Tester doch den Sekt! Es muß doch ein Ergebnis rauskommen.
    Bei mir waren es auch mehr Frauen, die testen wollten, aber ich konnte auch Männer gewinnen. Einen Mann, Bekannter einer Testerin, der mag sehr gern Sekt. Wenn er mit seiner Freundin wieder zu Besuch kommt wollen wir ihn mal testen lassen.
    Leider wird dann das Projekt schon vorbei sein, aber für Werbung ist es nie zu spät. Er fährt auch sehr gern Auto. So kann er beides, wenn er mag.

  • 15.03.12 - 22:59 Uhr

    von: brico

    Für so tolle Projekte gibt man doch gerne sein bestes und natürlich ist das selbst verstänlich zu berichten.

    Nehmen und Geben …oder wie heißt das so schön lg :-) ) Danke

  • 16.03.12 - 08:57 Uhr

    von: happinez

    @all: Klasse, bin begeistert wie motiviert Ihr seid – weiter so. Es macht auch sehr viel Spaß Eure Berichte zu lesen. Danke Euch. :-)

  • 16.03.12 - 09:44 Uhr

    von: momamo

    ich bin richtig froh, hier dabei zu sein!!!

    Ich hätte den Sekt niemals probiert, bzw. gekauft. Und auch meine Freundinnen sind begeistert.

    Da schreibe ich doch gerne Berichte.

    Die Frauen haben den alkoholfreien Sekt, die Männen ihr alkoholfreies Bier!

  • 16.03.12 - 15:40 Uhr

    von: Schnitzelchen

    Es macht Spaß bei diesem Projekt bei zu sein.
    Habe auch schon ein paar Berichte geschrieben :-) .
    Es ist immer wieder interessant wie die Leute auf Rotkäppchen Alkoholfrei reagieren.

  • 16.03.12 - 16:08 Uhr

    von: lieseliese

    Mir macht das Projekt auch riesig spass, wobei jedes Gespräch immer so oder ähnlich abläuft: Wie, von Rotkäppchen gibt es auch Alkoholfrei?. Leider kennt hier niemand den alkoholfreien und zugegeben ich vor dem Projekt auch nicht. Nebenher kennen auch die wenigsten den Rotkäppchen Wein, den ich aber schon länger sehr gern hab und geniesse und daher grad mit vorstelle, in den Gesprächen.

  • 16.03.12 - 17:57 Uhr

    von: Tafel

    Also alle Leute die Rotkäppchen alkoholfrei getestet haben, sind vom
    guten Geschmack begeistert. Selbst ich finde diesen fruchtigen Geschmack super lecker. Danke

  • 16.03.12 - 19:12 Uhr

    von: mano2711

    Hallo, bin immer wieder von Rotkäppchen alkoholfrei begeistert. Gestern beim “Mädelsabend” war er der Renner. Freue mich dass ich beim Projekt dabei bin.

  • 16.03.12 - 20:05 Uhr

    von: helmig

    Eigentlich gab es durchweg nur positive Reaktionen. Nur eine Freundin sagte nach dem Genuss von Rotkäppchen Alkoholfrei sie müsse nun nach Hause gehen und sich betrinken, weil sie das Gefühl habe, doch nun endlich betrunken zu werden :-)

  • 16.03.12 - 20:42 Uhr

    von: angelred79

    Huhu, also bei uns ist es auch so , daß die Mädels den Sekt eher bevorzugen und unsere Männer das nur als Blubberwasser abtun ;-) sind eben doch mehr Biertrinker dabei

  • 17.03.12 - 01:03 Uhr

    von: KathrinH69

    Ich habe die ganzen Flaschen mit zum 17. Europäischen Bauernmarkt genommen, da wir dort für 7 Tage als Aussteller waren. Insgesamt kamen über 40.000 Besucher…….es ist ganz klar, dass die Flaschen nicht ausreichten….wir mussten nachkaufen. Ich kann nur sagen : Nur positive Feedback`s von jung und alt !!!!!
    Ich war mir zum Schluss nicht mehr sicher, ob die Besucher wegen unseren Waren oder wegen Rotkäppchen zu uns kamen. Fast jeder fragte, ob wir noch ein Schlückchen haben :)
    Es war super und auch ohne Alkohol hatten wir rießigen Spaß :)

  • 17.03.12 - 15:23 Uhr

    von: gitarrendrea

    Ich finde, wenn man so ein tolles Paket zur Verfügung gestellt bekommt, ist man es Rotkäppchen einfach schuldig, viele Berichte zu schreiben. Und ich mache das auch echt gerne!

  • 17.03.12 - 17:35 Uhr

    von: jutsi

    Ich finde es toll dass man immer auch Feedback auf seinen Gesprächsbericht bekommt! So weiss man dass das Feedback auch verwertet wird :)
    Ich hab schon Berichte geschrieben und wir berichten auch immer auf unserem Blog ( http://kreativfieber.de ) was wir so mit Rotkäppchen machen…
    Nur für die MaFos abtippen muss ich mich nochmal aufraffen ;) !

  • 19.03.12 - 10:31 Uhr

    von: xsolnischkox

    Hallo zusammen,

    ich reihe mich ein…meine Mädels finden den Sekt super und die Männer ( außer die älteren so ab 40 ) finden ihn nicht so dolle.

    Auch finde ich es gut wnn man viele Mafos und Berichte abgibt…dafür ist man schließlich dabei!
    Und das man ein Feedback zurückbekommt find ich auch klasse!

  • 19.03.12 - 13:14 Uhr

    von: yvonneimtrend

    Habe am WE auch wieder eine Freundin mit Sekt “beglückt”. Sie meinte erst: so früh am Tag und später muss sie noch fahren. Aber von der alkoholfreien Lösung war sie dann doch ganz begeistert. Ich habe insgesamt auch fast ausschließlich positive Reaktionen erhalten. Lediglich 2-3 Tester fanden den Sekt zu süß, lobten aber dennoch wie feinperlich das Getränk ist.

  • 20.03.12 - 09:34 Uhr

    von: happinez

    @KathrinH69: Wow, das ist aber eine tolle Aktion. Dann wqar ja bei Dir am Stand einiges los. Hoffe wir können bald tolle Fotos davon bewundern.

  • 20.03.12 - 11:52 Uhr

    von: Josetta

    Ich habe z.B bei unserer Teambesprechung den Rotkäppchen Alkoholfrei angeboten..was überwiegend mit Begeisterung aufgenommen wurde. Desweiteren habe ich ein Frühstück für meine Mädels arrangiert, bei dem ich für jeden einen Piccolo auf den Teller dekoriert habe.
    Mein Briefträger, unsere putzfee sowei u.a die Lehrerin meiner Tochter bekam einen Piccolo überreicht was sehr erfreut angenommen wurde und mich somit auch sehr gefreut hat. Es steht noch ein Termin in einem Altenheim aus, wo ich mit einigen Bewohnern nachmittags beim “tanztee” ein Gläschen trinken werde und dort die Prospekte auslegen werde. Insgesamt waren die Reaktionen schon sehr begeistert..wobei ich persönlich dem Rotkäppchen Alkoholfrei einen Schuss Erdbeerlikör zugegeben habe und ich muss sagen das war auch sehr lecker ! Für diejenigen die Alkoholfrei bevorzugen ist dies eine ganz tolle Sache. Vielleicht könnte man das eigentlich schöne “Perlen” eines Sektes beim Rotkäppchen Alkoholfrei noch verbessern bzw. verstärken! Ansonsten war ich begeistert über das tolle Paket, wodurch ich viele damit beglücken konnte. Reaktionen waren mehr als begeistert :-) ))

  • 20.03.12 - 12:01 Uhr

    von: heike230763

    Es ist ja logisch, wenn man schon an so einem tollen Projekt teilnehmen darf, Gesprächsberichte zu schreiben und MAFO-Bögen zu übermitteln.
    Wobei ich @ liseseliese Recht geben muß, auch bei mir laufen viele Gespräche so ab – viele sind erstaunt, dass es Rotkäppchen auch alkoholfrei gibt.
    Danke dafür, das man auf jeden Bericht ein Feedback erhält.

    Dieses Projekt macht wirklich Spaß – habe schon einiges an Flaschen nachgekauft und es wird eifrig weiter getestet und darüber gesprochen!

    Weitere Berichte und MAFO-Bögen werden noch folgen.

  • 20.03.12 - 21:36 Uhr

    von: LucyLu75

    Ich nehme mir immer die Gespräche mit einem kleinen Diktiergerät auf, da vergesse ich nix und kann ich Ruhe schreiben, wenn Zeit dafür da ist…

  • 21.03.12 - 15:58 Uhr

    von: happinez

    @Josetta: Du hast ja einige Chancen genutzt Rotkäppchen Alkoholfei bekannt zu machen. Super.

    @heike230763: Der Dank geht an Dich. Zusammen machen packen wir das Rotkäppchen Alkoholfrei deutschlandweit, flächendeckend bekannt zu machen. ;-)

  • 22.03.12 - 09:07 Uhr

    von: susi859

    Ein sehr angenehmer, prickelnder, nicht zu süß und nicht zu trockene im Geschmack, genau wie ich es mag.
    Meine Schwester fand den Sekt etwas zu süß
    Sonst gab es fast nur positive Reaktionen.
    .

  • 22.03.12 - 13:47 Uhr

    von: Daniela2727

    So, die kleinen Flaschen sind weg. Alles in allem kam der alkoholfreie Sekt bei meinen Freunden, Bekannten udn Kollegen sehr gut an. Allerdings hab ich öfter gehört, das auf dem Ettikett schwer zu erkennen ist, wieviel Kalorien ein Glas denn nun wirklich hat. Ja, 50% weniger, aber was heisst das konkret. Viele Freudne wollten mit einem Blick auf die Flasche sehen, wieviel Kalorien sie jetzt gleich kaufen/trinken. Das ist nicht so.
    Für viele junge Leute werden Kalorien immer wichtiger. Es gibt jetzt Ampeln auf Umverpackungen. Es wäre also ein Schritt in die richtige Richtung, das deutlich zu marlieren.
    Auch war vielen die Verpackung zu “normal”, zu “einfach”, zu “altmodisch”. Warum nicht mal mit einer poppigen Umcerpackung, einem poppigen Design und eienr dazu passenden Werbung auffallen?
    Statt Parkuhren (davon haben wir alle doch schon soviele) vielleicht Lanyards oder Kerzen oder Blöcke oder einen sehr poppigen, coolen Stift, oder ein Einmal-Alkohol-Testgerät oder oder oder.
    Auch kam die Idee auf, tatsächlich ein “Rotkäppchen” (also eine Frau mit roter Mütze) in die Werbunfg, die Flyer, die Ettiketten, die Werbegeschenke mit einzubauen. Momentan sieht die Rotkäppchenflasche aus, wie jede andere Flasche eine alkoholfreien Sekts. Lamgweilig. (Komm natürlich auch auf die Zielgruppe des Produktes an. Wenn die Ü 60 liegt, dann kann die Flasche so bleiben).
    Warum verteilen keinen “Rottkäppchen” in der Innenstand Werbefläschchen. Da ist der Wiedererkennungswert größer.

    Ich und meine Freunde/Bekannten finden: Das Produkt ist sher gut, die Vermarktung könnte besser sein. Modernen. Auffälliger….

  • 28.03.12 - 12:27 Uhr

    von: leoleolinchen

    Ist es nicht toll, wenn man ein paar Wochen krank ist und so tolle Tabletten nehmen muss, dass man trotzdem ein Gläschen Sekt schlürfen kann. Einen Lichtblick muss es ja geben! Und da war Rotkäppchen alkoholfrei genau das RICHTIGE!!!

  • 28.03.12 - 19:20 Uhr

    von: Beans

    So langsam geht der Sekt zu Ende. Schade eigentlich! Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, Rotkäppchen alkoholfrei vorzustellen und natürlich hab ich auch immer gerne ein Sektchen mitgetrunken. Und es war immer ein tolles Gefühl, sich danach mit ruhigem Gewissen noch an’s Steuer setzen zu können.
    Ich bin bislang auf überwiegend positives Feedback gestoßen und auch selbst zum Fan geworden. Sicher werden wir auch in der Zukunft immer ein paar Flaschen im Haus haben für die Autofahrer, die zu Besuch kommen.
    Und nun freu ich mich auf die letzten Verkostungen und auch auf das, was ich zu hören bekomme.

  • 28.03.12 - 19:51 Uhr

    von: sunny211282

    So,mein Paket ist nun nach dem letzten Wochenende auch leer… es hat Riesen Spass gemacht,vor allem,weil der Sekt überwiegend positiv angenommen wurde.. was das Design etc angeht, kann ich mich den Ideen von Daniela 2727 nur anschliessen,.. Etwas auffälligeres muss her.. Auch weil man die alkoholfreie schlecht unterscheiden kann von der normalen.. alles in allem war es ein voller Erfolg! Gern wieder!

  • 29.03.12 - 16:54 Uhr

    von: flashover010782

    sehr lecker

  • 01.04.12 - 15:36 Uhr

    von: Beelicious

    So mir bleiben nach allerlei Rotkäppchen – Verkostungen auch nur noch zwei große Flaschen übrig…. das Projekt hat bisher viel Spaß gemacht :) Der Sekt kam gerade bei den Mädels super an.. die Männer konnten sich bisher nicht ganz so mit dem Gedanken anfreunden alkoholfreien Sekt zu trinken.. zumal Männer oft gar keinen Sekt trinken :)

    Einige meine Freundinnen bevorzugen mittlerweile den alkoholfreien Sekt und kaufen fleißig Rotkäppchen alkoholfrei … auch für mich ist das Produkt eine gute und leichte alternative zu “normalem Sekt” geworden!

  • 02.04.12 - 17:25 Uhr

    von: jakobi

    ja, ja das stimmt schon. Am besten ist es man schreibt die Bericht sofort. Da dies meine 1. Testung für trnd ist, denke ich mal, war ich viel zu vorsichtig was das beantworten in den Berichten ging. Gelobe Besserung.
    Zum Rotkäpchen , also ich habe festgestellt, bei Männern braucht man sehr viel Überredungskunst zum Testen zu animieren. Kein Alkohol und dann auch noch Sekt ” WEiberkram” bei den Mädels ( Frauen) habe ich keinen gehabt, der nicht probieren wollte. Und fast alle waren begeistert. War eine neue Erkenntnis Sekt ohne Alkohol immer wider Rotkäpchen :-)

  • 04.04.12 - 10:01 Uhr

    von: Julia-31249

    Ärgerlich :( hab voll den langen Bericht geschrieben , wollte dem dann nachträglich noch nen Foto einfügen. Und was passiert ??? Weg ist er,wird auch nicht angezeigt. Hab mir soviel Mühe gemacht :(

  • 05.05.12 - 01:45 Uhr

    von: Beans

    Das Projekt ist zwar leider vorbei, aber ich wollte mich trotzdem noch mal melden und berichten, daß wir bei unseren werksinternen Theateraufführungen (7 Vorstellungen) nun tatsächlich Rotkäppchen Alkoholfrei ausschenken. Wir hatten es vor vielen Jahren mal mit der alkoholfreien Variante eines anderen Herstellers versucht – diese ist damals aber leider total durchgefallen bei unserem Publikum. Alkohol dürfen wir ja aufgrund des auf dem Werksgelände herrschenden Alkoholverbots nicht ausschenken.
    2 Vorstellungen haben wir mittlerweile hinter uns und wir haben festgestellt, daß Rotkäppchen alkoholfrei absolut gut ankommt bei unserem Theaterpublikum und jeden Abend auf’s Neue hoch gelobt wird. Und auch wir Schauspieler freuen uns sehr, mal wieder mit einem so leckeren Sekt auf gelungene Vorstellungen anstoßen zu können.
    Vielen Dank noch mal, daß ich an dem Projekt mitmachen durfte!